Neue Website unterstreicht Alleinstellung: Helge Weinberg macht Unternehmen und Stiftungen krisenfest.

Offensiv Krisen begegnen und so neue Kunden und Spender gewinnen. Diese Strategie empfiehlt der Hamburger Berater Helge Weinberg seinen Klienten. Sein Angebot hat er auf den Markt der kommenden Jahre ausgerichtet. Dieser bietet für innovationsbereite Unternehmen und Non Profit-Organisationen (NPO) erhebliche Chancen. Ein neuer Auftritt im Internet informiert über typische Herausforderungen und skizziert Lösungen. In einem Blog wird Helge Weinberg aktuelle Fragen im Marketing und im Fundraising aufgreifen.

Viele Stiftungen und NPO werden in den nächsten Jahren Probleme haben, ihre Ziele zu erreichen. Niedrige Erträge, der Rückzug von Sponsoren und sinkende Spendenbereitschaft werden den Konkurrenzkampf deutlich verstärken. Der deutsche Non Profit-Bereich verändert sich auch in anderer Hinsicht rapide. In den USA hat Corporate Governance schon lange ihr Pendant in der Good Governance der NPO gefunden. Dies wird sich auch in Deutschland durchsetzen und für weiteren Anpassungsdruck sorgen. „Jetzt ist die richtige Zeit, die Organisation auf den Prüfstand zu stellen und sich von der Konkurrenz abzuheben. Viele der stärksten Marken der Welt wurden in Rezessions- und Depressionszeiten gegründet“, erklärt Helge Weinberg.

Mittelständische Unternehmen wiederum haben andere Probleme. Der Spagat zwischen Kosten sparen und dem Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit wird in 2010 dem Management erhalten bleiben. Zudem gilt es, die Mitarbeiter bei der Stange zu halten. Automotive, Logistik und Medien sind dabei nur einige Branchen, die unter besonderem Druck stehen. Unternehmen unterstützt Helge Weinberg dabei, Ihre Mitarbeiter in Veränderungen zu motivieren und mitzunehmen.