PR und das Social Web (2):
PR-Manager versus Social Media-Öffentlichkeitsarbeiter: Stratege oder Streetworker?

Haben die PR-Manager ihren Job verlernt? Im Dezember diskutierte der Blog Karrierebibel den Unterschied zwischen „PR-Managern“ und „Öffentlichkeitsarbeitern“. Letztere würden Social Media professionell nutzen und mit den Kunden in Dialog treten. PR-Manager hingegen nicht.

PR ist rückwärtsgewandt, borniert an veralteten Instrumenten festhaltend? Das meinen die doch nicht wirklich, dachte ich. Und schrieb dazu eine Entgegnung. Falsch gedacht. Die meinen das so. Und zwar eine ganze Menge Leute. Denn diese These stammte keineswegs von der Karrierebibel, sondern kursiert schon seit einiger Zeit im Web. Die Zustimmung der Karrierebibel-Leser gab mir zu denken.

Ich halte den Begriff des PR-Managers für ausreichend, um die anstehenden Aufgaben in der PR zu beschreiben. Ich glaube, dass wir alle dasselbe von der PR einfordern. Es geht darum, dass die PR-Fachleute den veränderten Ansprüchen an ihre Rolle gerecht werden müssen.

Den ganzen Artikel finden Sie hier im PR-Journal.