HR Innovation Day: Active Sourcing, Cultural Fit und nonverbale Signale

HR_Innovation_Day_2016_LogoAm 28. Mai findet zum nunmehr fünften Mal der HR Innovation Day in Leipzig statt. Innovationen in HR vorzustellen, der Name sagt es, ist das Ziel der Veranstaltung.

Diesem Anspruch versucht Veranstalter Peter M. Wald, Professor für Personalmanagement an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig, jedes Jahr aufs Neue gerecht zu werden. Der Crosswater Job Guide ist erstmals Medienpartner des HR Innovation Day.

Breiter Themenmix

Das Programm in 2016 bietet einen Mix aus unterschiedlichen Themenbereichen. Vertrautes ist dabei, so zum Beispiel Active Sourcing und Cultural Fit. Hier bieten die Referenten Barbara Braehmer, Intercessio/Bonn, und Christoph Athanas, Meta HR/Berlin, vertiefende Einblicke an. Auch Truffls, das nicht ganz so neue „Tinder für Jobs“, stellt sich in Leipzig der Diskussion.

Personalarbeit in Deutschland und Frankreich

Die Unterschiede in der Personalarbeit zweier Länder, hier Deutschland und Frankreich, ist wiederum ein Thema, das nicht so oft auf dem Programm von HR-Veranstaltungen stehen dürfte. Referentin Christine Reik von Premium HR hat mehr als 20 Jahre in verschiedenen Unternehmen, unter anderem im E.ON-Konzern, als Senior Executive Personalarbeit in Deutschland und Frankreich gestaltet und General Management Verantwortung getragen.

Tracking nonverbaler Signale

Auch das Tracking von nonverbalen Signalen ist nicht unbedingt ein HR-Standardthema. Letzteres wird von dem Berliner Start-up Affective Signals angeboten. Als weiteres junges Start-up präsentiert sich resment aus Köln beziehungsweise Leipzig dem Fachpublikum. Vertreter beider Unternehmen stehen für Diskussionen zur Verfügung.

Interessenten können sich bis zum 23. Mai per XING zum HR Innovation Day anmelden. Die Teilnahme ist kostenfrei. Achtung: Die Veranstaltung ist fast ausgebucht. Also schnell entscheiden.