StepStone-Studie: Fachkräfte kennen ihren Marktwert.

PERSONAL2016-Nord_LogoFachkräfte in Deutschland sind wählerisch und achten bei der Jobsuche ganz besonders auf das Unternehmensimage. Acht von zehn Fachkräften würden eine passende Stelle ausschlagen, wenn sie sich nicht mit dem rekrutierenden Unternehmen identifizieren können. Das hat die Online-Jobbörse StepStone in einer Studie mit mehr als 14.000 Fach- und Führungskräften herausgefunden.

Das große Selbstbewusstsein der Fachkräfte leitet sich unter anderem aus ihrer aktuell starken Position auf dem deutschen Arbeitsmarkt ab. Mehr als zwei Drittel der Befragten betrachten ihren aktuellen Arbeitsplatz als gesichert. Sieben von Zehn  sind sich sicher, bei Bedarf in maximal einem halben Jahr eine neue Stelle finden zu können. Ein Drittel der Fachkräfte geht sogar davon aus, die Jobsuche innerhalb von nur drei Monaten erfolgreich abzuschließen.

„Unternehmen betreiben großen Aufwand, um die Einmaligkeit ihrer Produkte und Dienstleistungen aufzuzeigen und zu vermarkten. Bei der eigenen Identität als Arbeitgeber sind sie aber oft viel zurückhaltender und betonen Allgemeinplätze wie Internationalität oder Teamwork“, erklärt StepStone Geschäftsführer Dr. Sebastian Dettmers. „Wer qualifizierte und motivierte Fachkräfte wirklich überzeugen will, sollte seine Identität als Arbeitgeber kennen und bereit sein, auch etwas mehr vom eigenen Unternehmen preiszugeben.“

Download der StepStone Trendstudie 2016 „Jobs nach Maß – was Fachkräfte wollen. Details der Studie können Sie auch bei StepStone auf der Personal Nord in Hamburg erfahren.

 

Personal_Nord_2016