Karriere_at_Stresslevel_2_Header

Umfrage: 41 Prozent der Arbeitnehmer sind im Job unterfordert

Sind Sie im Job eher über- oder unterfordert? Diese Frage stellte karriere.at seinen Usern auf Arbeitnehmerseite per Online-Voting. Das Ergebnis: Nur ein Viertel der 495 Abstimmungsteilnehmer gab an, zu viele Aufgaben in zu wenig Zeit bewältigen zu müssen. Hingegen meinten 41 Prozent, eher unterfordert zu sein. Burnout und Boreout – das sind zwei Phänomene der […]

Umfrage: Bessere Aufklärung über Ausbildungsberufe nötig

Mehr als 37.000 Ausbildungsplätze in Deutschland sind unbesetzt. Dem gegenüber stehen knapp 21.000 unversorgte Bewerberinnen und Bewerber. Fast jeder Vierte unter den Ausbildungssuchenden hatte davor schon einmal eine andere Ausbildung angefangen. Ein Grund für die zahlreichen Abbrüche: Ausbildungssuchende haben unklare Vorstellungen über den Beruf. Das ist das Ergebnis einer Umfrage von meinestadt.de unter Lehrstellensuchenden. Wer […]

Manpower_Karriereziele_2016

2016: Jeder dritte Deutsche möchte nach Feierabend besser abschalten

Mehr Gelassenheit und eine stärkere Abgrenzung zwischen Beruflichem und Privatem – das sind die Top-Ziele der deutschen Arbeitnehmer für das kommende Jahr. 36 Prozent der Deutschen haben sich zum Ziel gesetzt, nach Feierabend besser abzuschalten. 32 Prozent nehmen sich zudem mehr Gelassenheit im Job vor. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie „Karriereziele 2016“ der ManpowerGroup […]

Mindestentgelt: PR-Agenturen in der Gehaltsfalle

Die schlechte Botschaft vorab: So werden die GPRA-Agenturen keine motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewinnen, PR-Absolventen schon einmal gar nicht. Mit den am 10. Dezember veröffentlichten Mindeststandards für Trainees und einer Mindestvergütung von 1.600 Euro im Monat hat die Gesellschaft Public Relations Agenturen (GPRA)* einen der Grundsätze im Personalmanagement missachtet. Dieser lautet: Das Gehalt muss als angemessen empfunden […]

LinkedIn_Arbeitgebermarke_3

„Everybody‘s Darling“ in der Arbeitgeberkommunikation?

Am 7. Dezember hatte ich eine Umfrage von LinkedIn zum Thema „ROI einer Arbeitgebermarke“ vorgestellt. Mit der Studie geht das Karrierenetzwerk einen guten Weg. Zahlen sprechen lassen, einen Business Case schaffen, das ist eine Sprache, die auf Geschäftsführungsebene verstanden wird. Deren Unterstützung braucht HR, um beispielsweise den komplexen und zeitraubenden Branding-Prozess im Unternehmen umzusetzen. Ausgewählte […]

LinkedIn_Arbeitgebermarke_4

LinkedIn: Für eine starke Employer Brand aufs Gehalt verzichten

Fast ein Drittel der deutschen Arbeitnehmer würde bei einem Jobwechsel auf eine Gehaltserhöhung verzichten, wenn das neue Unternehmen eine starke Arbeitgebermarke ist. Umgekehrt schließen 52 Prozent den Wechsel zu einer schwachen Arbeitgebermarke aus, weitere 21 Prozent würden sich diesen mit einem Gehaltsaufschlag von mindestens 10 Prozent kompensieren lassen. Dies sind Ergebnisse einer Studie* des Business-Netzwerks […]