Peter Kropsch: „Wir müssen das tun, was die Leute atemlos macht“

Hurry up & innovate! Wie schnell können wir die Medien retten, um einen relevanten Journalismus zu erhalten? Nicht sehr schnell, lautet mein Fazit zu einem Gespräch mit Peter Kropsch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Presse-Agentur (dpa, Foto li.), und Jörg Quoos, Chefredakteur der Funke Zentralredaktion in Berlin. Ihre Rezepte auf einer Veranstaltung von news aktuell am 17. […]

#varoufake: Der Finger des Finanzministers und das große Medienkino

Schon lange haben mich die deutschen Medien nicht mehr so gut unterhalten wie gestern.  Diese Empörung, dieses Aufplustern in den letzten Tagen über den griechischen Finanzminister und dessen gegen Deutschland gerichtete Geste – und dann kam #varoufake. Der Beitrag von Jan Böhmermann in “Neo Magazin Royale“ über den Finger des Yanis Varoufakis stürzte so manches […]

Der ADAC im Crashtest – mehr als zwei Sterne sind nicht drin.

Gestern noch der Autofahrer- und Autoindustrielobbyist Nummer Eins, heute Angriffsziel der erzürnten Autofahrernation und politischer Spezis aus Bayern und dem Rest der Republik. Der ADAC übt sich im Krisenmanagement und schlägt sich nicht sonderlich gut dabei. Abstreiten, angreifen, auf andere mit dem Finger zeigen, im Zweifelsfall noch Medienschelte drauflegen (die sind ja so dankbar für […]

Stefan Aust bei Serviceplan: Verlage setzen tragfähige Geschäftsmodelle für das Web nicht um.

Der „Spiegel“? Ziemlich langweilig! Der „Focus“? Sollte endlich nach Berlin ziehen. Einfallslos und mutlos sind die deutschen Verlagshäuser. Und im Internet nicht gut aufgestellt. Die Kritik von Stefan Aust an seiner Branche hatte es in sich. Am 18. März hatte die Hamburger Niederlassung von Serviceplan zum “Campus-Highlight” ins Haus der Kommunikation eingeladen. Aust stellte sich […]

Wie in Nordkorea? Die Financial Times Deutschland, die PR und die One-Voice-Policy.

Das war schon schwere Kost, die Klaus Max Smolka uns PR-Leuten da in der Financial Times Deutschland servierte. Einen Tag, bevor das Blatt eingestellt wurde. Nach der Devise: Hier zeige ich noch mal richtig Flagge, rechne endlich mit den diktatorischen Unternehmenskommunikatoren ab, die mir seit Jahrzehnten das Leben schwer gemacht haben. Ein letztes Aufbäumen, dann gehe […]