Umfrage: Wie wichtig ist Personalern der „Cultural Fit“ von Bewerbern?

Personalrekrutierung hat für viele Unternehmen einen hohen Stellenwert. Arbeitgeber gehen neue Wege, um die geeigneten Mitarbeiter für sich zu gewinnen. So betrachten einige Unternehmen die Passung der Bewerber zur eigenen Unternehmens- und Arbeitskultur. Wie verbreitet dieses Konzept des sogenannten „Cultural Fit“ in den Unternehmen ist und wie HR-Verantwortliche darüber denken, möchte eine von der meta HR Unternehmensberatung initiierte Studie herausfinden.

Ziel der Studie ist es zu erfahren, wie der Cultural Fit-Ansatz von Personalern wahrgenommen wird und inwiefern die kulturelle Bewerberpassung im Recruiting überprüft wird. Der Online-Fragebogen kann in knapp zehn Minuten ausgefüllt werden. Alle Teilnehmer werden über die Studienergebnisse informiert. Zusätzlich verlost meta HR unter allen Studienteilnehmern ein Freiticket für das nächste HR BarCamp im Februar 2016 in Berlin.

Christoph Athanas (Foto), Geschäftsführer von meta HR, erklärt zum Studienvorhaben:

Christoph_Athanas_Interview

„Kulturelle Passung von Bewerbern scheint in der Personalauswahl zunehmend wichtiger zu werden. Wir wollen herausfinden, wie sehr der Cultural Fit neben den klassischen Anforderungen nach passenden Fähigkeiten und entsprechenden Hard Skills eingesetzt wird. Spannend ist außerdem die Frage, wie die Unternehmen die kulturelle Passung ermitteln und welche Bezüge zur jeweiligen Arbeitgebermarke bestehen.“

Zur Teilnahme aufgefordert sind alle Personen, welche in Unternehmen der DACH-Region eine HR- oder Recruiting-Funktion ausfüllen beziehungsweise eine HR-Leitungsfunktion innehaben. Die Informationen werden vertraulich behandelt und Ergebnisse entsprechend anonymisiert. Die Umfrage ist hier zu finden.